2. August 2019 Ausstellungseröffnung

Macht der Gefühle 19 | 19

Gefühle sind Teil unseres Alltags. Sie sind Motivation, Begleitung und Hinderungsgrund unseres Handelns.

In den vergangenen Jahren haben Wut, Hass und Ressentiments zunehmend die Diskussion im öffentlichen Raum bestimmt und populistischen Strömungen einen Nährboden gegeben.

Die Ausstellung „Macht der Gefühle“ lädt dazu ein, einen konsequenten Zusammenhang zwischen dem kritischen Nachdenken über die Vergangenheit und der Gegenwart herzustellen. Prägnante Texte und ca. 140 historische Fotos regen dazu an, sich selbst der Macht der Gefühle zu vergewissern.

Der Bürgerverein Wittenborn e.V. zeigt am 3./4. August 2019 zwischen 10 und 16 Uhr die von der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ) entwickelte Ausstellung in der Dorfkirche Wittenborn. Während dieser Zeit zeigen wir außerdem ausgewählte Dokumentarfilme.

Ausstellungseröffnung:   19:00 Uhr

Wittenborner Dorfgespräch „Aufarbeitung und wie weiter?“

Marita Richter unterhält sich mit Akteuren der Aufarbeitung der SED-Diktatur in Mecklenburg-Vorpommern. Gäste sind: Brigitte Werner, Ulrich Blume, Thomas Beigang, Burkhard Räuber und Eckart Hübener

Die Veranstaltungsreihe „Landwege – 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution“ wird gefördert von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED – Diktatur und der Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern.